Samstagsplausch {2.18}

Strickwoche

Wenn du jetzt denkst, dass ich dir besonders viele Neuigkeiten erzählen kann, dann muss ich dich enttäuschen. Meine Woche war eher langweilig. Ich habe tatsächlich eine Menge gestrickt, aber nichts ist fertig geworden. 
dazu kam, dass ich zu ungünstigen Zeiten arbeiten musste. Alles blieb liegen. Im Moment fällt es mir auch schwer zu lesen, obwohl das Buch, dass ich gerade lese, bestimmt mitreißend wäre, würde ich es mal länger als 10 Minuten, in die Hand nehmen. Was mich im Moment fesselt ist, die Geschichte von Jamie und Claire. Vor Jahren schon, habe ich die Geschichten der Beiden, in den Büchern von Diana Gabaldon verschlungen. Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, wie oft ich sie gelesen habe. Jetzt bin ich zum Serienjunkie geworden und nutze jede freie Minute um weiter zu gucken. Praktischerweise, kann ich dabei stricken.
Aber habe ich nicht Besserung gelobt? Das ich mehr auf euren Blogs unterwegs sein möchte? Hmm, das werde ich auch noch in Angriff nehmen. Gleich heute werde ich mich bessern...





Ein fauler Tag

12 von 12

12 Bilder von meinem Tag. Doch wenn du jetzt Aufregung erwartest, dann muss ich dich enttäuschen. Ich hatte eher einen gemäßigten Tag:


Früh am Tag war ich schon unterwegs


Wenn nicht gleich der Kaffee auf dem Tisch steht...dann geh ich!


Ahh, endlich der Kaffee. Aber den teile ich nicht mit der Katze!


Hier durfte ich dem Ikearegalaufbau zusehen, ohne selber in Aktion zu treten... War ein richtig schöner Nachmittag!


Wolle streicheln, war inklusive 


Noch kurz an die frische Luft.


Dann noch ein bisschen einkaufen...


Dann habe ich den Samstagsplausch vorbereitet.


Kennst du die Bücher von Diana Gabaldon? 


Die Nadeln klapperten heute auch noch ein wenig


Bis ich belagert wurde


Jetzt entspanne ich noch einen Moment ...

Mehr Bilder vom Tag findest du bei

Hoffnungsvoll

Oder die Welt ist bunt

Hoffnungsvoll sollen die Bilder sein, so die Aufgabe bei Lotta. Hoffnungsvoll habe ich meine Festplatte durchstöbert, um die passenden Bilder zu finden. Ich bin tatsächlich nicht vor die Tür gegangen. Hatte aber eine Idee, welches Bild in Frage kommen könnte.



In der Tiefe eurer Hoffnungen und Wünsche liegt euer stilles Wissen um das Jenseits; Und wie Samen, der unter dem Schnee träumt, träumt euer Herz vom Frühling. Traut den Träumen, denn in ihnen ist das Tor zur Ewigkeit verborgen.
Khalil Gibran (libanesisch-amerikanischer Maler, Philosoph und Dichter) 


Letztes Jahr gab es eine Aktion im Bikini Berlin. Auf der großen Freifläche, vor dem Fester zum Berliner Zoo, standen Tische, auf denen man Origamifiguren falten konnte. Auf die Papierchen schrieben die Menschen Wünsche und Gedanken. Sie stecken sie dann zu all den anderen Hoffnungen. Ich fand es wunderbar. Auch ich steckte hoffnungsvoll meinen Wunsch dazu...


Wie hoffnungsvoll müssen die Liebenden sein, um sich an ein Brückengeländer zu "ketten"?


Samstagsplausch {1.18}


Guten Morgen, du Kaffeeschlürfer, Teegenießer,  Kakaotrinker und Was-auch-immer-schätzer... Ich freue mich, dass du wieder dabei bist. 
Meinen ersten Kaffeeplausch habe ich 2014 gezeigt. Ganz kurz und knapp gehalten. Ich war, glaube ich, noch nicht so fit im schreiben. Mir ging das Schnattern im Internet noch nicht so flüssig von der Hand. Ganz anders heute. Lass mal schauen, was die letzte Woche so los war, im Hause Karminrot:
Ich habe den Kerl noch am Silvestermorgen aus der Klinik geholt. Der Fuß wurde operiert und ich hoffe er heilt nun schnell. Allerdings ist der Kerl ein ungeduldiger Patient und gibt nicht viel darauf, was die Ärzte und sein Pflegepersonal zu Hause sagen. Da er Selbstständig ist und sich noch keine Angestellten leisten kann, muss er seine Arbeit alleine machen. Also "trabte" der Herr ins Büro und vergaß den Fuß hoch zu legen. Nun habe ich ihm aber strickte Sofaruhe verordnet. Damit muss er ein langes Wochenende einlegen. Ganz zu meiner Freude. Denn so können wir weiter "House of Cards" gucken, während ich mich an meinen vielen Strickwerken vergnügen kann. Ich habe nämlich eine Menge Projekte auf den Nadeln. Das, was du auf dem Foto erahnen kannst, soll einmal das hier werden. Dann hat mir eine liebe Kollegin aus Island Wolle mitgebracht, womit ich das hier angestrickt habe. Das RegenwürmchenTuch ist ein herrlicher Lückenfüller.
Mein Monsterjunge und ich sind große StarWarsFans. Seitdem  ich mit meinem Kleinen 1999 die Episode I gesehen habe, schauen wir jeden neuen Film. Aber wir sind nicht mehr ganz so glücklich mit den letzten Episoden. Zu viel Disneyeinfluss verleidet uns die Story. Aber trotzdem, war es schön mit dem Monsterjungen im Kino gewesen zu sein.
Gestern, war ich mit meinen Strickmädels verabredet. Da haben wir wieder ordentlich geschlemmt. Ich habe eine Torte mitgebracht. Ich glaube, die war gar nicht so schlecht. Und auch sonst, war es wieder sehr lecker. 
Heute, könnte ich zu Herrn U in die Heckmann Höfe zum Stricken gehen. Ich weiß nur noch nicht, ob ich das will. Was wirst du heute oder morgen anstellen? Und bist du gut ins neue Jahr gekommen?